„Hexentanz“ Nuvem

Heute war ich in Hagen
im „echten“ Laden des Wollbonbons.
Die Vorfreude war groß,
denn ich wollte nicht nur bestellte Ware abholen,
sondern auch gemütlich mit Anderen 
plaudern und stricken,
Als ich genüsslich an meinem Kaffee nippte,
drückte mir Yvonne Schmidt, die Inhaberin des Wollbonbons
einen Karton in die Hand.
Voller Vorfreude öffnete ich den Karton,
denn darin befand sich mein Knit Pro Royale Set.
Doch das war noch nicht alles!
Darunter versteckt erblickte ich etwas,
was ich mir gewünscht aber womit ich 
überhaupt nicht gerechnet habe:
(M)ein Nuvem!!!
Gestrickt von Yvonne Schmidt aus 
ca. 1800m „Hexentanz„, 100% Merino extrafine, 4-fädig.
Farbverlauf: schwarz – rot – dunkelfuchsia
Die Anleitung zum Nuvem gibt es unter anderem hier.
Liebe Yvonne, diese Überraschung ist Dir wirklich gelungen!!!
Ich kann gar nicht zum Ausdruck bringen, 
wie sehr ich mich darüber freue.
Vielen herzlichen Dank ♥♥♥
Mein Knit Pro Royale Set
möchte ich Euch natürlich auch nicht vorenthalten:

So, nun heißt es schnell wieder ran an die Nadeln,
damit ich das nächste „Ufo“ beenden kann.
Einen schönen Samstag wünscht Euch
Dani

Fractal Danger

Ein weiteres Tuch von Martina Behm ist fertig.
Fractal Danger
ging locker, leicht von der Hand
und ließ sich zügig stricken.

Ein schönes Projekt für Zwischendurch,
Sparkle Socks Unikat
Handgefärbt by Yvonne Schmidt/ www.wollbonbon.de
bestehend aus 75% Merino, 20% Nylon und 5% Stellina,
100g/400m LL
gestrickt mit Nadelstärke 3,5

Anleitung: Fractal Danger/Martina Behm (strickmich)
Die Wolle gibt es zur Zeit nur im Ladenlokal zu kaufen.
Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag
Dani

Langfield II

Ja, ich stricke noch…allerdings momentan etwas eingeschränkt.
Grund dafür ist unser neues Familienmitglied – Ganya Löwe von der Tomburg.
Die „Kleine“ nimmt jede Menge Zeit für sich in Anspruch
und es macht sehr viel Freude und Spaß, ihr diese Aufmerksamkeit zu schenken.
Ganz untätig war ich in Sachen Stricken dennoch nicht.
Eine weitere Langfield Mütze ist heute fertig geworden.

Anleitung: Martina Behm – Langfield
Wolle: Ice Yarns – Magic Glitz -weiß/silber/grau/schwarz – 
 100g/360m LL – Verbrauch: 50g gestrickt mit einer 3,5er Nadel
Ich wünsche Euch einen schönen Restsonntag und
einen guten Start in die neue Woche.

Langfield

Im alten Jahr begonnen und heute von der Nadel „gehüpft:
Langfield – Mütze nach einer Idee von Martina Behm.
Eine sehr ungewöhnliche Art eine Mütze zu stricken.
Man beginnt mit einem Dreieck,
wechselt zwischendurch die Strickrichtung… 
ich fand es sehr interessant zu stricken.
Eine Mütze, die wirklich jedem passt,vom Kleinkind bis zum Erwachsenen,
denn sie lässt sich für jede Größe anpassen.
Sie kann als normale Mütze oder als Beanie getragen werden.
Die ersten Fotos.

Tragefotos folgen in den nächsten Tagen.
Anleitung: Langfield by Martina Behm
Wolle: Lana Grossa, Meilenweit, Neon Degradé
Farbe: 2604 – schwarz-grau-pink
gestrickt mit Nadelstärke 3
Ich wünsche Euch eine frohes neues Jahr,
verbunden mit Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.

Heaven & Space

Gestern Abend ist mein neues Tuch
Heaven & Space fertig geworden.
Das Muster gefällt mir sehr gut und die Wolle ist kuschelig weich.

 Wieder eine tolle Idee von Martina Behm 
und die Anleitung ist, wie immer, gut beschrieben.

Bei dem bescheidenen Wetter war es gar nicht so einfach
die schönen Farben meines Wollbonbons richtig einzufangen.
In Natura kommen die Farben noch viel besser zur Geltung.
Zur Anleitung geht es hier.
100% Merino extrafine – 4-fädig – 550m LL
gestrickt mit Nadelstärke 3
Somit kann ich ein weiteres Ufo von meiner Liste streichen:
Mal sehen, welches Projekt ich mit jetzt vornehme.
Ich wünsche Euch einen schönen Wochenteiler.
Bis dahin alles Liebe.

Ein weiteres Tuch…

… ist auf den Nadeln.
Heaven & Space
Wie immer eine sehr gut beschriebene Anleitung von Martina Behm.
Ich habe mir dafür wieder ein Wollbonbon ausgesucht.
Diesmal ist es der Farbverlauf „Lagune“

Wie Ihr seht, gefällt es meinem Kater Felix auch und ich hoffe,
dass er das Tuch nicht ganz in Beschlag nimmt, während ich hier schreibe.
Außerdem stricke ich noch an einem Fledermaus-Pulli.
Mehr Infos gibt’s in der nächsten Woche.
Bis dahin wünsche ich Euch noch einen schönen Sonntag und
einen guten Start in die neue Woche.

✈✈ Viajante ✈✈

Das Stricken rechter Maschen hat ein Ende gefunden.
Mein Viajante (portugiesisch für Reisender) ist fertig und meine Geduld wurde belohnt.

Damit die Farbübergänge noch weicher wurden
 und ich nicht nur monoton glatt rechts stricken musste,
 habe ich bei jedem Farbwechsel eine Lochmuster-Runde gestrickt.
 Als Abschluss habe ich mich für eine Rüschenkante entschieden.

 Weitere Details habe ich auf meiner Ravelry Seite erläutert.
Mit dem Endergebnis bin ich sehr zufrieden
und freue mich schon darauf, meinen Viajante auszuführen.
Wolle: „Dunkle Traube“ von 100Farbspiele / Schönes aus Wolle
370g/1170m LL – 50% Baumwolle, 50% Acryl
Zur Anleitung geht es hier.

Mein Sleeves…

… ist fertig. Jetzt muss er nur noch trocken.
Die Ärmel habe ich enger gestrickt als in der Anleitung und auch beim Mittelteil bin ich etwas von der original Anleitung abgewichen, denn ich wollte ein längeres Rückenteil haben.

Den kompletten Sleeves habe ich noch mit einem I-Cord (Kordelrand) umrandet.
Er ist kuschelig weich und ich freue mich schon darauf ihn zu auszuführen.
Tragefotos folgen innerhalb der nächsten Tage.
Wolle: Katia Darling – Farbe 210 und Lana Grossa Meilenweit Merino – Farbe 1106
Anleitung: Sleeves von Martina Behm