Socken Dorisa | Teststrick

Werbung durch Markennennung und Verlinkung. Die Anleitung wurde mir im Rahmen des Teststricks kostenlos zur Verfügung gestellt]

Am Samstag erschien ein neues Sockendesign von Kristin Joél, das ich vorab wieder teststricken konnte.

Die Socken Dorisa werden mit einem Minimalmuster vom Bündchen aus abwärts gestrickt. Das Muster ist leicht einprägsam und absolut TV tauglich.

Nach dem Bündchen habe ich den Mustersatz neun mal wiederholt. Statt der Käppchenferse habe ich wieder die #fishlipskissheel gestrickt.

Für Schuhgröße 36/37 habe ich das Muster am Oberfuß acht mal wiederholt.

Meine Socken habe ich aus Colour Merino High Twist in der Färbung „Old Rusty Lamps“ von Screaming Colours gestrickt.

Das ist ein schönes handgefärbtes 4-fach Sockengarn bestehend aus 80% Schurwolle (Merino extrafine, superwash) und 20% Polyamid.

Wie immer, habe ich Bündchen und Schaft mit dem Sockenwunder gestrickt. Für die Ferse habe ich auf ein Nadelspiel gewechselt. Für den Fuß habe ich wieder zum Sockenwunder gewechselt.

Für meine Socken in Größe 36/37 habe ich 55g Wolle verstrickt.

Die ausführlich geschriebene Anleitung gibt’s im JoélJoél Shop >klick< und bei Ravelry >klick<

Verlinkt zu: den Lieblingsstücken, meine Fummeley, den Dings vom Dienstag, den CreativeLovers, Handmade on Tuesday und dem Freutag. (o.g. Seiten ggf. ohne Verlinkung? -> Verlinkung folgt, wenn Linkparty online)

Rippchen Socken

Werbung durch Markennennung und Verlinkung | unbeauftragt

Was lange währt wird endlich gut.

Begonnen im Februar 2019 lag diese angestrickte Socke seit März 2019 unbeachtet in einem meiner Projektbeutel und hätte der Frickelcast nicht zum #machdasufofertigfal aufgerufen, würde sie wohl jetzt noch hier liegen.

Die Wolle stammt aus einem Opal Abo aus dem Jahre 2017. Irgendwie hat mir die Farbe von Anfang an nicht zugesagt. Wahrscheinlich war das der Grund warum sie so lange auf ihre Fertigstellung warten musste.

Mit der Bumerangferse war ich unzufrieden und so habe ich zuerst die Ferse geribbelt und stattdessen die Fishlips Kiss Heel gestrickt.

Mit der Zweitsocke habe ich direkt im Anschluss an die Erste weitergemacht, doch zwischendurch immer wieder überlegt, ob ich diese Socken nicht doch lieber ribbeln will. Ich bin mit diesem Projekt einfach nicht warm geworden. Kennt ihr sowas?

Letztendlich habe ich durchgehalten und nun bin ich froh darüber. Das fertige Sockenpaar gefällt mir im Nachhinein ganz gut. Herr Masche findet sie retro und freut sich über dieses neue Paar.

Die Anleitung gibt es als kostenlosen Download bei Ravelry >klick<

Material

Zwerger Opal Abo – Dezember 2017 Zusammensetzung: 75% Schurwolle/25% Polyamid, verbraucht habe ich 61g für Schuhgröße 41

Gestrickt mit dem Addi Sockenwunder in Nadelstärke 2,5

Verlinkt zu

CreaDienstag, Handmade on Tuesday, den Lieblingsstücken und Dings vom Dienstag

Socken Cosina [Teststrick]

Werbung durch Markennennung und Verlinkung. Die Anleitung wurde mir im Rahmen des Teststricks kostenlos zur Verfügung gestellt.

Nach längerer Pause habe ich wieder ein Design von der lieben Kristin Joél getestet.

Ich mag Kristins Designs sehr, ihre Anleitungen sind immer ausführlich beschrieben und das Stricken macht viel Spaß.

Nun aber zu den Socken.

Für Größe 36/37 habe ich 60 Maschen mit dem Sockenwunder angeschlagen und das Bündchen über 15 Runden gestrickt.

Das Muster habe ich am Schaft 5 mal wiederholt und in der letzten Runde habe ich zu einem Nadelspiel gewechselt.

Statt der Käppchenferse habe ich die Fish Lips Kiss Heel gewählt. Die Ferse wird hier über die Nadeln 3 und 4 gestrickt.

Nach der Ferse habe ich wieder zum Sockenwunder gewechselt und das Muster am Oberfuß weitergeführt.

Nach 6 Wiederholungen habe ich mit der Bandspitze die Socken fertiggestellt.

Wolle: Audine Wools Alpaca Socks aus meinem Knit Crate Sockenabo.

Die Anleitung gibt’s ab sofort im Joél Joel Shop >klick< und bei Ravelry >klick<.

Bis zum 31.12.2020 erhaltet Ihr 10% Rabatt auf das Pattern.

Fazit

Ein hübsches, gut einzuprägendes Muster, das ich auf jeden Fall noch einmal stricken werde.

Dann allerdings mit einem etwas längerem Schaft.

Ich verlinke zu

Meine Fummeley, den Lieblingsstücken, dem CreaDienstag, den Dings vom Dienstag, den Creative Lovers und zu Handmade on Tuesday.

Schlangenfrau

[Werbung durch Markennennung und Verlinkung | unbeauftragt]

Mein vorletztes Weihnachtsgeschenk ist fertig.

Das Muster Schlangenfrau habe ich vor langer Zeit schon einmal gestrickt und da es mir gut gefallen hat, habe ich es erneut ausgewählt.

Das Muster gibt es als kostenlosen Download bei Ravelry >klick<

Für Größe 36/37 habe ich 60 Maschen mit dem Sockenwunder in Nadelstärke 2,5 angeschlagen und das Bündchen über 15 Runden gestrickt. Den Mustersatz am Schaft habe ich vier mal wiederholt.

Für die Ferse habe ich zum Nadelspiel gewechselt und die Fish Lips Kiss Heel gestrickt.

Für den Fuß habe ich wieder zum Sockenwunder gewechselt und das Muster am Spann noch dreieinhalb mal gestrickt.

Wolle: Lana Grossa- Meilenweit – Late Night, Farbe 2906, Lauflänge ca 200m/50g, Zusammensetzung 72% Schurwolle/28% Polyamid, Verbrauch 66g

Wochenrückblick 19.10. – 25.102020

Werbung durch Markennennung und Verlinkung | unbeauftragt]
Aktuelles Gestricksel

Meine Vanilla Latte Socks sind fertig.

Gestern habe ich ein weiteres Pasr Socken im Rahmen des Socktobers angestrickt und weil mir die Vanilla Latte Socks so gut bei bunter Sockenwolle gefallen, stricke ich diese auch wieder mit diesem dezenten Muster.

Der Stiina Cardigan ist bald fertig. Nur die Bündchen fehlen noch. Ich hoffe, die Wolle reicht, sonst muss ich nachbestellen.

Von Tigern und Löwen

Ganya und ich verbringen die Pausen gerne am Rhein. Freitag hat uns die liebe Ines aka ik_fotografie >klick< begleitet und wunderschöne Fotos von meiner Kleinen gemacht.

Ganya Löwe von der Tomburg
Was sonst noch so los war…

Ich bin seit über einer Woche Migräne frei. Juchuu! Ob das an der Spritze liegt? Wir werden’s sehen.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag. Lasst es euch gut gehen und passt auf euch auf.

Socktober 2020 Socken von Tanja Steinbach

[Werbung durch Markennennung und Verlinkung |unbeauftragt]

Auch in diesem Jahr hat Tanja Steinbach ein Muster für den Socktober entworfen. Die Socktober2020 Socken.

Die Socken werden vom Bündchen aus abwärts gestrickt.

Beginnend mit einem kleinen Rollrand geht es weiter mit einem gerippten Bündchen.

An der Außenseite des Schafts verläuft ein kleiner Musterstreifen. Die Rückseite des Schafts ziert ein Ruppenmuster. Für den Schaft habe ich 2 Mustersätze gestrickt. Statt der Jojo-Ferse habe ich die Fishlips Kiss Heel gestrickt.

Auf dem Oberfuß wird das Muster an weitergeführt. Um die gewünschte Größe zu erhalten, waren hier ebenfalls 2 Musterwiederholungen erforderlich.

Die Socktober2020 Socken habe ich aus Wolle aus einem Opal Abo aus Mai 2017 mit dem Addi Sockenwunder gestrickt.

Für das Bündchen mit einer 2,0mm Nadel. Den Schaft und den Fuß mit einer 2,5mm Nadel. Lediglich für die Ferse habe ich zum Nadelspiel gewechselt.

Ich kann die Ferse zwar auch mit dem Sockenwunder stricken, doch mit dem Nadelspiel ist es nicht so friemelig und es lässt sich auch besser fotografieren.

Für Größe 38/39 habe ich 52g verbraucht.

Die Anleitung gibt’s als kostenlosen Download auf Tanjas Blog >klick< und bei Ravelry >klick<. Dort findet ihr auch Tanjas Socktober Socken der vergangenen Jahre.

Verlinkt bei: Lieblingsstücke, meine Fummeley , Freutag, CreativLovers

Socken Nr. 01

[Werbung durch Markennennung und Verlinkung |unbeauftragt]

Mein Erstes fertiges Sockenpaar in diesem Socktober sind die Socken Nr. 01 von Rosa P.

Die Socken werden vom Bündchen an abwärts gestrickt. Für das hübsche Zopfmuster benötigt man keine zusätzliche Zopfnadel.

Anstatt der Bumerangferse habe ich die Fishlipskiss Heel gestrickt. Ansonsten habe ich mich genau an die Anleitung gehalten.

Gestrickt habe ich meine Socken aus Uru. Yarns – Sugared Sock aus meinem Knit Crate Socken Abo.

Die Färbung „ Blood Moon“ entspricht genau meinem Beuteschema und der zarte Glitzerfaden schimmert in natura wunderschön.

Zusammensetzung:

  • 70% Merino
  • 20% Polyamid
  • 10% Stellina
  • Lauflänge 365m /100g

Das Muster hat sich sehr schnell bei mir eingeprägt und die Anleitung ist sehr gut beschrieben.

Es ist für Damen und Herren geeignet. Deshalb wird es in Kptze auch ein Paar für Herrn Masche geben.

Aber jetzt ist erstmal ein anderes Muster angesagt.

Habt einen schönen Abend.

Ich verlinke zu Meine Fummeley, den Lieblingsstücken

Skyppy Stripes

[unbeauftragte Werbung durch Markennennung und Verlinkung]

Ein weiteres Paar Socken ist fertig: Die Skyppy Stripes Socken.

Entdeckt habe ich dieses hübsche kleine Muster auf Instagram und wusste sofort, das muss ich auch stricken.

Gesagt, getan!

So habe ich meine Socken gestrickt:

  • CO 64 Maschen
  • Bündchen über 15 Runden
  • Schaft 20 Musterwiederholungen
  • Ferse Fish Lips Kiss Heel
  • Fuß 25 Musterwohnungen
  • Bandspitze
  • Verbrauch 57g für Größe 37

Das Muster von Annette Schleicher aka The.nerd.knits gibt es zum kostenlosen Download bei Ravelry >klick<.

Zum Garn kann ich leider keine Angaben machen, da ich dummerweise keine Banderole mehr hatte.

Vielleicht ist euch aufgefallen, dass ich seit einigen Monaten fast nur noch die Fish Lips Kiss Heel anstatt der vorher so geliebten Käppchenferse stricke.

Sie ist ähnlich einer Bumerangferse jedoch ohne Zwischenrunde. Das Besondere daran, man macht zuerst eine Fußschablone.

Klingt zuerst nach viel Aufwand, doch es lohnt sich, denn das Ergebnis ist eine perfekt sitzende Ferse.

Die Anleitung von The Soxtherapist gibt’s für ganz kleines Geld Ravelry >klick< sie ist in englischer Sprache und umfasst 16 Seiten.

Ja, ihr habt richtig gelesen!

Probiert’s doch mal aus. Ich bin begeistert!

Ich verlinke zu Caros Fummeley, den Lieblingsstücken und dem CreaDienstag.

Sneaker Socken

Sockenstricken geht ja bekanntlich immer. Passend zur wärmeren Jahreszeit habe ich Sneakersocken für mich entdeckt.

Warum eigentlich erst jetzt?

Ich laufe zuhause meist barfuß rum, doch früh morgens oder am Abend, wenn ich gemütlich auf der Couch sitze, brauch ich etwas warmes an den Füßen.

Noch dazu sind sie wirklich schnell gestrickt. Manchmal brauch ich so ein schnelles Erfolgserlebnis vor Allem, wenn ich parallel dazu an einem größeren Projekt arbeite.

Da ich für normale Socken in meiner Größe meist nicht mehr als 60-65g verbrauche, kann ich so auch wunderbar aus den Resten noch ein Paar Söckchen für mich stricken.

Meine Sneakersocken hab ich wie folgt gestrickt:

  • CO: 60 Maschen
  • 1 Runde alle Maschen rechts
  • 9 Runden 1re, 1li
  • Ferse: Fish Lips Kiss Heel
  • Fuß: glatt re
  • Spitze: Bandspitze

Gestrickt aus Lana Grossa Meilenweit Cotton Stretch. Verbrauch: 32g für Größe 37.

Ich verlinke zu Caros Fummeley, und den Lieblingsstücken.

Wochenrückblick

In der letzten Woche wurde ein Paar Stinos fertig, die ich euch morgen zeigen werde.

An meinem Kukka Cardigan werde ich heute noch die Ärmelmaschen stilllegen.

Außerdem ist ein Teststrick von der Nadel gehüpft, über den ich allerdings noch nichts verraten darf.

Ran an den Speck

Momentan halte ich einfach nur mein Gewicht auf mein Programm kann ich mich nicht konzentrieren, dafür passiert derzeit zu viel um mich herum.

Wir bleiben Zuhause

In unserer Behörde wurde der Seminarbetrieb am 16.03. eingestellt. Wir arbeiten mit minimaler Besetzung im täglichen Wechsel. Für die übrige Zeit ist Home Office angeordnet.

Meine freie Zeit nutze ich um Dinge zu erledigen, die schon länger auf der to do Liste standen, auf die ich aber nach der Arbeit keine Lust mehr hatte.

So habe ich am Donnerstag zum Beispiel meinen Kleiderschrank ausgemistet. Ich habe mir vorgenommen nun jeden Tag einen Punkt von meiner Liste abzuarbeiten.

So vergeht die Zeit schneller und ich befreie mich von unnötigem Ballast.

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche. Bleibt zuhause, wenn ihr könnt und passt auf euch auf!