Wochenrückblick 12.12.2021

[Werbung durch Markennennung und Verlinkung- unbeauftragt]

Ich bin wieder da!

Nachdem ich jetzt wirklich lange Zeit nichts auf dem Blog geschrieben habe, war ich diese Woche wieder aktiv. Hurra!

Nicht, dass ich die ganzen Monate nicht gestrickt hätte, vielmehr war ich nach der Arbeit einfach nur zu müde und habe das bisschen freie Zeit lieber zum Stricken anstatt zum Schreiben genutzt.

Nun, wirklich mehr Elan habe ich jetzt nicht. Ich fühle mich einfach ausgepowert und energielos, bin ständig müde und habe keine Lust zu gar nichts.

Kennt ihr das?

Ich denke, das geht gerade vielen so. Es ist kein typischer Winter Blues, es ist anders. Vermutlich ist es eher ein Corona-Tief?!

Wie auch immer, ich versuchedagegen anzugehen.

Los geht’s!

Aktuelles Gestricksel

Viel kann ich derzeit nicht zeigen, damit die liebe Familie nicht schon vorher die Weihnachtsgeschenke entdeckt.

Es gibt auf jeden Fall Socken, Eine Mütze und Handstulpen sind noch geplant.

Ein weiterer Teststrick, sowie ein Modellstrick sind ebenfalls auf den Nadeln. Dazu darf ich an dieser Stelle, wie immer, noch nicht mehr verraten.

Ran an den Speck

Klappt leider überhaupt nicht, doch ich gebe nicht auf. Irgendwann purzeln die überschüssigen Pfunde auch wieder. Je mehr ich es möchte, desto größer ist das Verlangen nach Süßem. Vielleicht mache ich mir da selber viel zu viel Druck.

Unterhaltung

Zuletzt habe ich auf Netflix die 3. Staffel S.W.A.T. angesehen.

Aktuell schaue ich auf Prime die 2. Staffel Taken. Hatte ich erwähnt, dass ich den Schauspieler sehr mag? Das war schon bei Vikings so.

Von Tigern und Löwen

Alle drei Vierbeiner sind wohlauf. Ganya genießt die kühlere Jahreszeit.

Felix braucht sehr viele Kuscheleinheiten. Vorzugsweise dann, wenn ich gerade Stricken möchte.

Nun wünsche ich euch einen gemütlichen 3.Advent. Genießt den Sonntag und passt auf euch auf!

Wochenrückblick 21.03.2021

[Werbung durch Markennennung und Verlinkung | unbeauftragt]
Aktuelles Gestricksel

Diese Woche kann ich euch gar nichts aktuelles zeigen, denn ich habe tatsächlich nur Teststricks auf den Nadeln und diese darf ich ja bekanntlich vor der Veröffentlichung der Anleitungen nicht zeigen. Nur soviel, es sind ein paar wunderschöne Projekte dabei.

Nachher werde ich noch ein Paar neue Socken anstricken, ich muss mich nur noch für ein Garn entscheiden:

Ran an den Speck

Unter dieser Rubrik habe ich schon lange nichts mehr geschrieben, doch das wird sich jetzt wieder ändern.

Das letzte Jahr hat uns Allen viel abverlangt. Bei mir war zusätzlich noch die Sorge um meinen an Krebs erkrankten Vater und dem damit verbundenen Stress.

Seit dem ersten Lockdown arbeite ich überwiegend im Home Office und habe persönliche Kontakte auf ein Minimum reduziert.

Das hat mich ziemlich mürbe gemacht und so hab ich mich, was die Ernährung betrifft, ganz schön gehen lassen. Ich habe wirklich alles in mich hineingefressen.

Damit ist jetzt Schluss! Am Mittwoch habe ich wieder mit WW begonnen. Ich glaube an das Konzept denn ich habe nach meiner Schwangerschaft sehr gut damit abgenommen und das Gewicht auf lange Zeit gehalten.

Das ganze mache ich digital über die WW App. Da hat sich ganz schön viel getan. Entschieden habe ich mich für das blaue Programm.

Ab sofort werde ich im Wochenrückblick wieder regelmäßig über meine Fortschritte und ggf. Rückschritte berichten.

Von Tigern und Löwen

Auch in dieser Woche habe ich außer ausgiebigen Spaziergängen mit Ganya nichts unternommen. Ich beschränke meine persönlichen Kontakte auch weiterhin auf das Nötigste. Lediglich an meinem wöchentlichen Bürotag treffe ich mich in der Mittagspause mit einer Bekannten und ihrem Sohn und deren drei Leonbergern. Es ist so eine Freude zu sehen wie sehr sich die Tiere freuen, wenn sie miteinander toben können. Da geht mir das Herz auf!

Was sonst noch so war

Auf Netflix habe ich mir „Sie weiß von dir“ und „Capitano“ angesehen. Irgendwie haut mich derzeit keine Serie so richtig vom Hocker. Wenn ihr Tipps habt, könnt ihr sie mir gerne in die Kommentare schreiben.

Ich werde jetzt Wolle wickeln und es mir dann gemütlich machen. Habt einen schönen Sonntag und kommt gut in die neue Woche.

Wochenrückblick 21.06.2020

[Werbung durch Markennennung an und Verlinkung – unbeauftragt]
Aktuelles Gestricksel

Am Samstag wurde das Loovi Tee von RosaP. veröffentlicht. Ein weiteres Projekt von Rike, dass ich teststricken durfte. Einen detaillierten Bericht gibt’s dazu am kommenden Dienstag.

Ein weiterer Teststrick wird heute noch fertig. Den darf ich euch natürlich erst zeigen, wenn die Anleitung veröffentlicht wird. Nur so viel, es ist toll geworden!

Mein Mapala Shirt musste deswegen liegen bleiben, doch heute Abend bekommt es meine volle Aufmerksamkeit.

Auf die angefangenen Socken von Herrn Masche habe ich immer noch keine Lust.

Unternehmungen

Gestern war ich mit meinem Schatz zum ersten Mal auswärts essen seit März. Das war so schön!

Wir saßen im Biergarten bei den 12 Aposteln und haben es uns gutgehen lassen.

Ansonsten hab ich in dieser Woche nicht viel gemacht. Nach dem Feierabend war ich meist zu k.o. und noch dazu meide ich nach wie vor weitestgehend Menschenansammlungen.

Ran an den Speck

Ich bin mehr oder weniger wieder im Programm. Es gelingt mir nicht jeden Tag, doch ich bleibe am Ball.

Ich habe mir überlegt, dass ich einmal pro Woche einen Cheatday einlegen werde. Das hat mir vor vielen Jahren sehr gut geholfen.

Ich gehöre ja zu den Menschen, die viel zu wenig Wasser trinken. Jetzt habe ich beim Einkaufen Frio von Teekanne entdeckt.

Natürlich könnte ich auch morgens frischen Tee kochen und ihn abkühlen lassen. Doch morgens hab ich so meine Anlaufschwierigkeiten und keine Lust auf sowas. Ihr kennt das?

Deshalb probiere ich jetzt mal Frio aus. Dazu braucht man nämlich nur kaltes Leitungswasser, in das man dann die Teebeutel gibt und ziehen lässt – fertig!

Das finde ich mega praktisch, auch fürs Büro.

Mal sehen, ob ich so mehr trinke.

Eine Abnahme von 300g hab ich diese Woche erreicht. Weiter geht’s!

Kommt gut in die neue Woche.

Wochenrückblick 14.06.2020

[Werbung durch Markennennung und Verlinkung / unbeauftragt]
Aktuelles Gestricksel

In der letzten Woche gab es keinen Rückblick, denn die Migräne hatte mich außer Gefecht gesetzt.

In dieser Woche habe ich einen Teststrick für Bianka aka Sternzeichen Socken beendet.

Bianka arbeitet an einem neuen Strickbuch und meine Socken machen sich morgen zu ihr auf die Reise, um auch von ihr fotografiert zu werden. Daher darf ich euch noch keine Bilder teasern, doch ihr dürft gespannt sein.

Außerdem stricke ich an meinem zweiten Mapala Shirt. Dafür habe ich mir in Sandras Woll-FühlOase ein Garngemisch von Lana Gatto ausgesucht.

Mittlerweile habe ich die Ärmelchen fertig gestellt und kann nun ganz gemütlich in Runden weiter arbeiten.

Das Mapala Shirt von RosaP. ist übrigens das Modell des Monats Juni. Den ganzen Monat über bekommt ihr einen Rabatt von 10 % auf diese Anleitung, erhältlich im RosaP. Shop >klick< und bei Ravelry >klick<.

Und da wären da noch die Socken für Herrn Masche, die auf ihre Fertigstellung warten aber irgendwie habe ich dazu momentan überhaupt keine Lust.

Natürlich habe ich auch wieder ein Geheimprojekt auf den Nadeln, das ich, wie üblich, noch nicht zeigen darf.

Ran an den Speck

Letzte Woche war ich bis auf einen Ausrutscher ganz gut im Programm. Ich habe regelmäßig mein Ess-Tagebuch geführt und auch mit der Bewegung hat es ganz gut geklappt. Lediglich das Wasser trinken will mir einfach nicht gelingen, doch daran werde ich weiterhin arbeiten.

Die Waage zeigt eine Abnahme von 300 g. Das ist nicht viel aber hey, umgerechnet etwas mehr als ein Päckchen Butter, dass ich nun nicht mehr mit mir herumschleppen muss. Der Weg ist das Ziel!

Und damit ich weiterhin mein tägliches Bewegungssoll einhalte, drehe ich jetzt noch eine Runde mit Ganya und dann lasse ich den Sonntag ganz gemütlich mit Strickzeug auf der Couch ausklingen.

Kommt gut in die neue Woche!

Wochenrückblick

In der letzten Woche wurde ein Paar Stinos fertig, die ich euch morgen zeigen werde.

An meinem Kukka Cardigan werde ich heute noch die Ärmelmaschen stilllegen.

Außerdem ist ein Teststrick von der Nadel gehüpft, über den ich allerdings noch nichts verraten darf.

Ran an den Speck

Momentan halte ich einfach nur mein Gewicht auf mein Programm kann ich mich nicht konzentrieren, dafür passiert derzeit zu viel um mich herum.

Wir bleiben Zuhause

In unserer Behörde wurde der Seminarbetrieb am 16.03. eingestellt. Wir arbeiten mit minimaler Besetzung im täglichen Wechsel. Für die übrige Zeit ist Home Office angeordnet.

Meine freie Zeit nutze ich um Dinge zu erledigen, die schon länger auf der to do Liste standen, auf die ich aber nach der Arbeit keine Lust mehr hatte.

So habe ich am Donnerstag zum Beispiel meinen Kleiderschrank ausgemistet. Ich habe mir vorgenommen nun jeden Tag einen Punkt von meiner Liste abzuarbeiten.

So vergeht die Zeit schneller und ich befreie mich von unnötigem Ballast.

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche. Bleibt zuhause, wenn ihr könnt und passt auf euch auf!