Nillsa Socks | Teststrick

[Werbung durch Markennennung und Verlinkung – unbeauftragt. Die Anleitung wurde mir im Rahmen des Teststricks kostenlos zur Verfügung gestellt.]

Lange war es ruhig auf meinem Blog. Nicht etwa, weil ich nicht gestrickt habe, sondern weil ich nach der Arbeit einfach nur müde und erschöpft war und nicht mehr viel zu erzählen hatte. Ich versuche das jetzt wieder zu ändern und regelmäßiger zu schreiben. So werde ich nach und nach ein paar Projekte zeigen, die ich bereits in den letzten Monaten gestrickt habe.

Ich beginne mit dem neuesten Projekt- den Nillsa Socks von Rosa P.

Nillsa sind traditionelle Socken im Norwegerstil. Beginnend mit einem extra langen Bündchen, das umgeschlagen oder geschoppt wird. Hier sollte man beim einweben oder vernähen darauf achten, dass die obere Hälfte des Bündchens später nach Außen zeigt.

Weiter geht’s mit einem einfachen, klassischen Fair Isle Muster, dass auch für Anfänger*innen geeignet ist.

Die Herzchenferse wird mit einer verstärkten Fersen-Wand mit Hebemaschen gearbeitet und mit verkürzten Reihen geformt

Ab hier geht’s wieder weiter in Runden. Hier empfehle ich ggf. zu einer kleineren Nadelstärke zu wechseln oder mit der Fadenspannung zu spielen, damit der Fuß nicht zu weit wird.

Die Socke mit ihrem hübschen Fair Isle Muster wirkt je nach Farbzusammenstellung immer wieder anders. Inspirationen findest du bei Instagram unter den Hashtags #Nillsasocks und #rosapstrickteam.

Ich habe klassische Weihnachtsfarben gewählt.

Material

Lana Grossa Meilenweit Caschmere Zusammensetzung: 70% Wolle, 25% Polyamid, 5% Kaschmir , hier in den Farben:

  • Apfelgrün 33
  • Rot 06
  • Weiß 01
  • und einem Wollrest in Beige

Gestrickt habe ich den Schaft mit dem Addi Sockenwunder in Nadelstärken 3 mm und den Fuß mit Nadelstärke 2,5 mm.

Für Größe 36/37 habe ich insgesamt 88g Wolle verbraucht. Davon 53g Apfelgrün, 15g Rot, 15g Weiß und 5g Beige.

Die ausführliche, gut beschriebene und bebilderte Anleitung gibt es in deutscher und englischer Sprache im Rosa P. Shop >klick< und bei Ravelry >klick<

Schwierigkeitsgrad ●●●○○
Größe 36/37 (38/39) 40/41 (42/43)

Größe 36/37 (38/39)
10 x 10 cm glatt re =
36 M x 38 Rd mit Nd 2,5 – 2,75 mm.
Größe 40/41 (42/43)
10 x 10 cm glatt re =
34 M x 36 Rd mit Nd 2,75 – 3 mm.

Der Unterschied zwischen den Größen ergibt sich durch die Verwendung verschiedener Nadelstärken.
Bei stärkeren Beinen empfehle ich, die Nadelstärke um 0,25 mm bis 0,5mm zu erhöhen.

Obwohl ich nicht so ein großer Fan von Weihnachten bin, gefallen mir meine Nillsa Socks richtig gut. Weitere Farbkombinationen sind bereits in meinem Kopf geplant.

Verlinkt bei: Auf den Nadeln, Lieblingsstücke, DVD, Meine Fummeley, CreativeSalat, Handmade on Tuesday , The Creative Lovers
(o.g. Seiten ggf. ohne Verlinkung? Verlinkung folgt, wenn Linkparty online)

Schlangenfrau

[Werbung durch Markennennung und Verlinkung | unbeauftragt]

Mein vorletztes Weihnachtsgeschenk ist fertig.

Das Muster Schlangenfrau habe ich vor langer Zeit schon einmal gestrickt und da es mir gut gefallen hat, habe ich es erneut ausgewählt.

Das Muster gibt es als kostenlosen Download bei Ravelry >klick<

Für Größe 36/37 habe ich 60 Maschen mit dem Sockenwunder in Nadelstärke 2,5 angeschlagen und das Bündchen über 15 Runden gestrickt. Den Mustersatz am Schaft habe ich vier mal wiederholt.

Für die Ferse habe ich zum Nadelspiel gewechselt und die Fish Lips Kiss Heel gestrickt.

Für den Fuß habe ich wieder zum Sockenwunder gewechselt und das Muster am Spann noch dreieinhalb mal gestrickt.

Wolle: Lana Grossa- Meilenweit – Late Night, Farbe 2906, Lauflänge ca 200m/50g, Zusammensetzung 72% Schurwolle/28% Polyamid, Verbrauch 66g

Sneaker Socken

Sockenstricken geht ja bekanntlich immer. Passend zur wärmeren Jahreszeit habe ich Sneakersocken für mich entdeckt.

Warum eigentlich erst jetzt?

Ich laufe zuhause meist barfuß rum, doch früh morgens oder am Abend, wenn ich gemütlich auf der Couch sitze, brauch ich etwas warmes an den Füßen.

Noch dazu sind sie wirklich schnell gestrickt. Manchmal brauch ich so ein schnelles Erfolgserlebnis vor Allem, wenn ich parallel dazu an einem größeren Projekt arbeite.

Da ich für normale Socken in meiner Größe meist nicht mehr als 60-65g verbrauche, kann ich so auch wunderbar aus den Resten noch ein Paar Söckchen für mich stricken.

Meine Sneakersocken hab ich wie folgt gestrickt:

  • CO: 60 Maschen
  • 1 Runde alle Maschen rechts
  • 9 Runden 1re, 1li
  • Ferse: Fish Lips Kiss Heel
  • Fuß: glatt re
  • Spitze: Bandspitze

Gestrickt aus Lana Grossa Meilenweit Cotton Stretch. Verbrauch: 32g für Größe 37.

Ich verlinke zu Caros Fummeley, und den Lieblingsstücken.

Eezra Shirt

Heute ist es soweit- Das neue Rosa P. Sommershirt Eezra ist online!

Ich durfte bereits vorab teststricken. Die Anleitung wurde mir für den Teststrick kostenlos zur Verfügung gestellt.

Eezra ist ein luftig leichtes oversized geschnittenes Shirt, das als Raglan von oben gestrickt wird. Die Säume werden durch verkürzte Reihen abgerundet.

Es wird in DK-Stärke auf 5-er Nadeln gestrickt und ist dadurch ruckzuck fertig.

Eezra ist ein wahrer Allrounder. Man kann es als sommerliches Shirt oder als Slipover tragen und so ist es ein Begleiter für jede Jahreszeit.

Zuerst war ich etwas skeptisch, ob mir ein Oversize-Shirt überhaupt steht oder, ob es vielleicht doch zu sehr aufträgt. Was soll ich sagen? Ich bin total begeistert!

Die Anleitung ist im Rosa P Shop >klick< und über Ravelry >klick< erhältlich. Bis einschließlich 17.05.2020 bekommt ihr einen Einführungsrabatt in Höhe von 10%, der automatisch abgezogen wird.

Material:

  • Linarte von Lana Grossa, (40% Viskose, 30% Baumwolle, 20% Leinen, 10% Polyamid) hier in Farbe 085
  • Verbrauch 380g für Größe 40 (ohne Taschen)
  • Addi Novel in Nadelstärke 4,5 und 5

Habt ein schönes Wochenende.

Ich verlinke zu Caros Fummeley und den Lieblingsstücken.

Geschenkeproduktion

In diesem Jahr bin ich wirklich sehr früh dran mit der Geschenkeproduktion.

Normalalerweise lasse ich mir damit immer richtig viel Zeit und dann, ganz plötzlich und unerwartet, steht Weihnachten vor der Ttür 🙂

Meiner Nichte gefiel die Zötze (Mütze für Zöpfe) so gut, die ich für Jane von Jetzkochtsieauchnoch teststricken durfte,

Also habe ich die Zötze und den dazu passenden Zowl für sie gestrickt.

Gestrickt habe ich die Zötze und den Zowl aus jeweils einem Knäul Lala Berlin Shiny von Lana Grossa, in der Farbe 04-Dunkelrot.

Zusammensetzung: 46% Alpaka, 30% Baumwolle, 8% Polyamid,8% Polyester, 8% Schurwolle, bei einer Lauflänge von ca. 150/50g.

Mütze und Cowl sind mit Nadelstärke 6mm recht flott gestrickt und das Muster ist für Strickanfänger geeignet.

Die Anleitungen fündet Ihr hier hier:

Zötze >klick<

Zowl >klick>

So sieht die Zötze übrigens getragen aus

Garn: Lala Shiny Berlin, Farbe 10-Dunkeloliv

Nun geht’s weiter mit der Geschenkeproduktion. Habt einen schönen Abend.