Socktober

[Werbung, wegen Verlinkung – unbeauftragt]

Auf Instagram läuft momentan die #LilientinteChallenge und das Thema des heutigen Tages lautet #Socken.

Das nutze ich doch direkt, um euch meine Socken zu zeigen, die ich im letzten Monat im Rahmen
der #DieDreivomBlogKal  zum Thema #Socktober, ausgerichtet von den #DieDreivomBlog.

Wer die Damen noch nicht kennt, was ich mir kaum vorstellen kann, Die Drei vom Blog sind:

Julia, aka Feinmotorik, Steffi von Feierabendfrickeleien und Jane aka Jetztkochtsie.

Den ganzen Oktober über ging es Rund um das Thema Socken, Puschen und alles, was die Füße wärmt.

Ich habe vier Paar Socken und einen Single Socke geschafft, die ich euch nun zeige:

Dies sind meine Favoriten, die #DieDreivomBlogSocks von Feierabendfrickelein, die Anleitung findet ihr bei Ravelry >klick<

Gestrickt habe ich diese Socken aus dem wunderschönen, handgefärbten Single Merino Nylon Socks Garn in der Färbung Caribic von Samelin Dyeworks auf dem Addi Sockenwunder in Nadelstärke 2,5.

Ebenfalls aus handgefärbter Wolle sind diese Socken:

Das Muster nennt sich „betrunkenePrinzessin“ und ist nach der YouTube Anleitung von Sylvie Rasch/CraSy creative things. Zur Anleitung geht’s hier >klick<

Das dritte Paar Socken geht an den gemeinnützigen Verein Stricksocken Rheinberg e.V., der mir die Wolle kostenlos zur Verfügung gestellt hat.

Muster: Socken mit Struktur, von Feierabendfrickelein.
Die Anleitung gibt’s als kostenlosen Download bei Ravelry >klick<
Das vierte Paar findet auch eine neue Besitzerin.
Diese Stinos schicke ich an den Verein Eierstockkrebs Deutschland e.V., der die Aktion #ovargrünesocke ins Leben gerufen hat. 
Der Verein möchte damit auf die schwere Erkrankung Eierstockkrebs aufmerksam machen und die gespendeten Socken werden zu Nikolaus an erkrankte Frauen verteilt, um ein bisschen Wärme und Hoffnung zu schenken.
Eine sehr schöne Aktion, wie ich finde. Mehr Infos findet Ihr hier >klick<
Die Single Socke zeige ich heute noch nicht, die gib’s dann, wenn das Paar komplett ist.
Habt ein schönes Wochenende!

Der #DieDreivomBlogCowl

Endlich ist es soweit und ich darf Euch eins meiner #geheimgeheim Projekte zeigen!

Am 01.04.2018 startet der nächste #DieDreivomBlogKal mit dem Thema:
„Alles für den Hals!“

Erlaubt ist alles, was man um den Hals tragen kann: Cowl, Loop, Schal, Tuch etc.

Die Drei vom Blog, das sind Julia von Feinmotorik, Stefanie von Feierabendfrickeleien und Jane von Jetztkochtsieauchnoch haben auch für den kommenden Kal (knit along/gemeinsam stricken) ein eigenes #DieDreivomBlogmuster, diesmal von Jane entworfen.

Die Anleitung für den #DieDreivomBlogCowl könnt Ihr bereits jetzt schon kostenlos bei Ravelry herunterladen.

Den Link dazu findet Ihr hier: >klick<

Es gibt drei Varianten des Cowl. Einmal eng am Hals anliegend mit Zipfel, einmal eng am Hals ohne Zipfel und einmal als weiten Loop, den man zweimal um den Hals wickeln kann.

Ich durfte bereits teststricken und habe mich für Variante 1, den enganliegenden Cowl mit Zipfel entschieden:

Meinen Cowl habe ich aus dem wunderschönen, handgefärbten Garn von Samelin Dyeworks gestrickt.

Garn: Samelin Dyeworks – Merino Nylon Sock, Farbe „Angry Sea“
Verbrauch: 67g
Nadelsärke: 3

Mit diesem Beitrag schaue ich zu den Linkparties von „Auf den Nadeln“ bei Maschenfein, Creadienstag, den Lieblingsstücken, den Dienstagsdingen und Handmade on Tuesday vorbei.

Weitere Informationen zum neuen #DieDreivomBlogKal findet Ihr im Laufe des März im Blog von Jetztkochtsieauchnoch, bei Instagram und in der Facebookgruppe.

Jetzt werde ich am Schal für den Mr. weiterstricken und dabei die neueste Folge vom Frickelcast anhören.

Wochenrückblick

Auch in dieser Woche habe ich weiter an meinen Projekten für den #machdasUFOfertigKal auf Instagram gestrickt.
Der Brioche Schal für meinen Partner ist um ein gutes Stück gewachsen:

Wolle:
Atelier Zitron – High Twist Concept (80% Schurwolle/20% Polyamid), LL 50g = 200m,
Farbe: 146 und 152

Nachdem mein Sohn gefallen an selbstgestrickten Socken gefunden hat, hat er nun auch seine Freundin angesteckt und sie hat sich ebenfalls ein paar Kuschelsocken von mir gewünscht:

Wolle:
Atelier Zitron – Trekking XXL 4-fach Color  (75% Schurwolle/25% Polyamid),  
LL 100g = 420M, Farbe 604

Zusätzlich stricke ich noch an einem gaaaaanz geheimen Projekt, was dazu führt, dass meine UFOs nicht ganz so schnell fertig werden, wie ursprünglich geplant.
Aber was soll’s?  Dann werden die UFOs halt etwas später fertig.
Außerdem hat Frau #Jetztkochtsieauchnoch ja nicht gesagt, in welchem Januar die Strickstücke fertig sein sollen 🙂

Heute war ich in Dormagen bei #Manes im Bösch zum #Frühstricken von Daniela Maschenkunst.
Dort gab es neben ganz vielen Köstlichkeiten viele neue Bekanntschaften.
Nun habe ich auch die Gesichter zu einigen Strickerinnen, die ich bisher nur über Facebook und/oder Instagram kannte.

Neben dem Frühstück wurde natürlich auch ausgiebig gestrickt und so habe ich heute auch ein paar Zentimeter an meinem Cardigan geschafft:

Wolle: Drops Nord (45% AlpaKa, 30% Polyamid, 25% Wolle), LL 50g = 170m, Farbe 16
Ein Sonntag ganz nach meinem Geschmack. 
Mit guten Gesprächen, gemeinsamen Stricken und ganz viel Spaß.
Ich freue mich schon auf das nächste Treffen.
Jetzt freue ich mich schon auf die neue Woche, denn morgen kommt eine neue Folge vom #Frickelcast, auf den ich schon sehr gespannt bin.
Ich wünsche Euch einen guten Wochenstart.
Dani

Drachenfels

Bereits im Dezember letzten Jahres startete der #StrickelfenKal, zu dem die Damen von #DieDreivomBlog auf Facebook und Instagram eingeladen haben.
Gestrickt wurde das Tuch Drachenfels von Melanie Berg.

Ich war so stolz auf mich, dass ich widerstehen konnte – fast, denn mit genau einem Monat Verspätung, habe ich den #Drachenfelsshawl von Mairlynd dann doch noch angenadelt.

Nun ist er fertig!

Verstrickt habe ich Garn aus meinem Stash:

– Lana Grossa – Lace Lux, perla meliert
  67% Viskose, 33% Schurwolle, LL 310m/50g

– Lana Grossa – Lace merino uni, Farbe 26
  100% Schurwolle, LL 400m/50g

und neu dazu gekauft:

– Lana Grossa – Lace merino uni, Farbe 53
  100% Schurwolle, LL 400m/50g

Die Anleitung gibt es bei Ravelry oder in deutscher Sprache über Rosy Green Wool.

Außerdem wurde in der Zwischenzeit mein erstes UFO für den #machdasUFOfertigKal, zu dem Frau #Jetztkochtsieauchnoch aufgerufen hat, fertig:

Meine Honeybee’s Favourite Beanie nach einer Anleitung von The Knitting Me, ebenfalls bei Ravelry erhältlich.

Eine Wendemütze, eine Seite mit Lacemuster, die andere Seite glatt rechts.

Material:
onLine Timona, Farbe 0046 senf
onLine Timona, Farbe 0010 schwarz
Zusammensetzung:
60% Schurwolle, 40% Polyacryl bei einer LL von 120m/50g

Diese Mütze werde ich auf jeden Fall noch einmal mit dem Original Garn verstricken.

Bevor ich es mir jetzt gemütlich mache und weiter fleißig meine UFOs abbaue, schaue ich noch schnell bei Maschenfein vorbei.

Noch mehr Mützen

Im Rahmen des #DieDreiVomBlogKal wurden im November
fleißig Mützen gestrickt.
Ich habe auch mit sechs Mützen daran teilgenommen.
So viele Mützen wie in diesem Monat habe ich während
meiner ganzen Strickjahre nicht gestrickt.
Es gab aber auch so viele schöne Mützen zu sehen, 
eine schöne als die andere und meine „die-muss-ich-auch-unbedingt-haben-Liste“
ist um ein vielfaches gewachsen.
Zwei Mützen möchte ich Euch heute zeigen:

Wolle: Atelier Zitron – Unisono 100% Schurwolle (Merino extrafine), 
Farbe 1261, LL100g = 300m
Und weil mir diese Mütze so gut gefällt,
gab es direkt noch eine:
 

Diesmal als etwas kürzere Variante.
Wolle: Atelier Zitron – High Twist Concept, 80% Schurwolle/20% Polyamid
in den Farben 110, 152 und 153,  LL 50g = 200m
An dieser Stelle bedanke ich mich bei den #DieDreiVomBlog Damen,
das sind Feierabendfrickeleien, Feinmotorik und Jetzt kocht sie auch noch, ganz herzlich für diesen tollen Knit-a-long. Es hat super viel Spaß gemacht und ich freue mich schon auf weitere Veranstaltungen von und mit Euch.