Socken Dorisa | Teststrick

Werbung durch Markennennung und Verlinkung. Die Anleitung wurde mir im Rahmen des Teststricks kostenlos zur Verfügung gestellt]

Am Samstag erschien ein neues Sockendesign von Kristin Joél, das ich vorab wieder teststricken konnte.

Die Socken Dorisa werden mit einem Minimalmuster vom Bündchen aus abwärts gestrickt. Das Muster ist leicht einprägsam und absolut TV tauglich.

Nach dem Bündchen habe ich den Mustersatz neun mal wiederholt. Statt der Käppchenferse habe ich wieder die #fishlipskissheel gestrickt.

Für Schuhgröße 36/37 habe ich das Muster am Oberfuß acht mal wiederholt.

Meine Socken habe ich aus Colour Merino High Twist in der Färbung „Old Rusty Lamps“ von Screaming Colours gestrickt.

Das ist ein schönes handgefärbtes 4-fach Sockengarn bestehend aus 80% Schurwolle (Merino extrafine, superwash) und 20% Polyamid.

Wie immer, habe ich Bündchen und Schaft mit dem Sockenwunder gestrickt. Für die Ferse habe ich auf ein Nadelspiel gewechselt. Für den Fuß habe ich wieder zum Sockenwunder gewechselt.

Für meine Socken in Größe 36/37 habe ich 55g Wolle verstrickt.

Die ausführlich geschriebene Anleitung gibt’s im JoélJoél Shop >klick< und bei Ravelry >klick<

Verlinkt zu: den Lieblingsstücken, meine Fummeley, den Dings vom Dienstag, den CreativeLovers, Handmade on Tuesday und dem Freutag. (o.g. Seiten ggf. ohne Verlinkung? -> Verlinkung folgt, wenn Linkparty online)

Wochenrückblick 17.01.21

[Werbung durch Markennennung und Verlinkung | unbeauftragt]
Aktuelles Gestricksel

in dieser Woche habe ich sehr viel gestrickt.

Ich teste aktuell das #knautschiSet für Jane aka #jetztkochtsieauchnoch.

Der Cowl ist bereits fertig. Jetzt geht’s mit Handstulpen weiter.

Dann wurden die #sockendorisa von Kristin Joél veröffentlicht, die ich in der letzten Woche teststricken konnte.

Rosa P. hat gestern ebenfalls ein neues Design veröffentlicht. Den Mapala Sweater Mohair – diesen hab ich auch vorab testgestrickt.

Fertig wurden meine allerersten Fingerhandschuhe, die ich im Rahmen des #colfin KAL von Daniela Johannsenova aka Maschenkunst gestrickt habe.

Außerdem stricke ich noch an diesen Socken im Rippenmuster mit verschränkten Maschen.

Was sonst noch so war…

Auf Empfehlung von #jetztkochtsieauchnoch habe ich auf Netflix die Minisere Bridgerton geguckt. Gestern habe ich dann noch den Film ein perfektes Verbrechen mit Sir Anthony Hopkins Ryan Gosling und David Strathairn entdeckt. Beides gefiel mir sehr gut.

Shoppen war ich auch. Natürlich nur online #dtayathome. Ich habe mir bei Einöd Wolle drei Stränge handgefärbte Sockenwolle gekauft. Die Färbungen gefallen mir sehr gut und ich bin gespannt, wie sie verstrickt aussehen.

Eben habe ich einen ausgiebigen Spaziergang mit Ganya gemacht . Hier hat’s geschneit und sie liebt Schnee. Das haben wir ausgenutzt.

Heute Abend werde ich noch ein wenig Stricken und mal in den Podcast von Barbara Schöneberger reinhören. Das haben jetzt mehrere auf Instagram empfohlen. Ich bin gespannt.

Vielen Dank für’s Lesen. Habt einen schönen Sonntag und passt auf euch auf!

Rippchen Socken

Werbung durch Markennennung und Verlinkung | unbeauftragt

Was lange währt wird endlich gut.

Begonnen im Februar 2019 lag diese angestrickte Socke seit März 2019 unbeachtet in einem meiner Projektbeutel und hätte der Frickelcast nicht zum #machdasufofertigfal aufgerufen, würde sie wohl jetzt noch hier liegen.

Die Wolle stammt aus einem Opal Abo aus dem Jahre 2017. Irgendwie hat mir die Farbe von Anfang an nicht zugesagt. Wahrscheinlich war das der Grund warum sie so lange auf ihre Fertigstellung warten musste.

Mit der Bumerangferse war ich unzufrieden und so habe ich zuerst die Ferse geribbelt und stattdessen die Fishlips Kiss Heel gestrickt.

Mit der Zweitsocke habe ich direkt im Anschluss an die Erste weitergemacht, doch zwischendurch immer wieder überlegt, ob ich diese Socken nicht doch lieber ribbeln will. Ich bin mit diesem Projekt einfach nicht warm geworden. Kennt ihr sowas?

Letztendlich habe ich durchgehalten und nun bin ich froh darüber. Das fertige Sockenpaar gefällt mir im Nachhinein ganz gut. Herr Masche findet sie retro und freut sich über dieses neue Paar.

Die Anleitung gibt es als kostenlosen Download bei Ravelry >klick<

Material

Zwerger Opal Abo – Dezember 2017 Zusammensetzung: 75% Schurwolle/25% Polyamid, verbraucht habe ich 61g für Schuhgröße 41

Gestrickt mit dem Addi Sockenwunder in Nadelstärke 2,5

Verlinkt zu

CreaDienstag, Handmade on Tuesday, den Lieblingsstücken und Dings vom Dienstag

Wochenrückblick 10.01.2021

[Werbung durch Markennennung und Verlinkung| unbeauftragt]

Alles in allem war es eine sehr ruhige Woche. Neben den ausgiebigen Spaziergängen mit Ganya haben hier lediglich die Stricknadeln ihre Runden gedreht.

Aktuelles Gestricksel

Im Rahmen des #machdasufofertigfal wurden endlich die Rippchen Socken für Herrn Masche fertig.

Begonnen habe ich diese Socken bereits im Februar 2019 und seit März 2019 lagen sie unbeachtet in einer Projekttasche. Irgendwie konnte ich mit der Farbe nicht warm werden.

So lange hat hier glaube ich noch kein Projekt gelegen. Fertig verstrickt gefallen sie mir jetzt doch ganz gut.

Aktuell nehme ich am #colfin KAL teil. Dort werden gemeinsam Fingerhandschuhe gestrickt.

Bisher habe ich mich immer geweigert Handschuhe zu stricken, denn auf die Friemelei mit den einzelnen Fingern hatte ich nie Lust. Was soll ich sagen – es macht mehr Spaß als vermutet. Die Anleitung wird Schritt für Schritt erklärt und ist bis 15. Januar als kostenloser Download über Ravelry >klick< erhältlich.

Gestern habe ich mit einem weiteren Paar Socken begonnen.

Außerdem gab es einen weiteren Teststrick. Das Ergebnis darf ich euch erst nächste Woche zeigen.

Doch wenn ihr neugierig seid, schaut zwischendurch bei Instagram vorbei. Dort werde ich regelmäßig bis zur Veröffentlichung teasern.

Ich danke euch für‘s Vorbeischauen und wünsche euch einen schönen Sonntag.

Wochenrückblick 03.01.2021

[Werbung durch Markennennung und Verlinkung | unbeauftragt]

Hallo Ihr Lieben, nach einer kurzen Pause erscheint hier nun wieder regelmäßig sonntags mein Wochenrückblick.

Ich freue mich, wenn ihr dabei seid und wünsche euch einen entspannten Sonntag.

Aktuelles Gestricksel

Auf den Nadeln befindet sich die Cumulus Blouse von PetiteKnit.

Die Hälfte des Körpers, sowie der erste Ärmel sind mittlerweile fertig.

Der Frickelcast lädt den ganzen Januar über wieder zum #machdasufofertigfal (UfO = unfertiges Objekt) ein. Ich habe diesmal tatsächlich nur ein UfO. Herrensocken, die seit März 2019 unbeachtet in einem Projektbeutel lagen. Die werde ich im Januar auf jeden Fall fertig stricken.

Außerdem nehme ich am #colfin KAL von Maschenkunst teil. Daniela zeigt hier Schritt für Schritt wie man Fingerhandschuhe strickt. Da ich noch nie Handschuhe gestrickt habe ist dies eine günstige Gelegenheit es zu erlernen. Bis zum 15. Januar könnt ihr noch kostenlos auf Ravelry mitmachen.

Fertig geworden sind die Vanilla Latte Socks in Größe 44. Ich werde sie euch im Laufe der Woche zeigen.

Was sonst noch so war…

Ehrlich gesagt, nicht viel. Ich arbeite zur Zeit überwiegend im Home Office und bin nur einmal wöchentlich im Büro.

Ansonsten beschränke ich persönliche Kontakte auf ein Minimum. Auch Weihnachten und Silvester haben wir ganz ruhig und gemütlich verbracht.

Heute werde ich mir noch die letzte Folge des Frickelcast aus 2020 und die aktuelle Folge der Wollinspirationen anhören und dabei an meinem UfO stricken.

Kommt gut in die neue Woche und bleibt/werdet gesund.

Socken Cosina [Teststrick]

Werbung durch Markennennung und Verlinkung. Die Anleitung wurde mir im Rahmen des Teststricks kostenlos zur Verfügung gestellt.

Nach längerer Pause habe ich wieder ein Design von der lieben Kristin Joél getestet.

Ich mag Kristins Designs sehr, ihre Anleitungen sind immer ausführlich beschrieben und das Stricken macht viel Spaß.

Nun aber zu den Socken.

Für Größe 36/37 habe ich 60 Maschen mit dem Sockenwunder angeschlagen und das Bündchen über 15 Runden gestrickt.

Das Muster habe ich am Schaft 5 mal wiederholt und in der letzten Runde habe ich zu einem Nadelspiel gewechselt.

Statt der Käppchenferse habe ich die Fish Lips Kiss Heel gewählt. Die Ferse wird hier über die Nadeln 3 und 4 gestrickt.

Nach der Ferse habe ich wieder zum Sockenwunder gewechselt und das Muster am Oberfuß weitergeführt.

Nach 6 Wiederholungen habe ich mit der Bandspitze die Socken fertiggestellt.

Wolle: Audine Wools Alpaca Socks aus meinem Knit Crate Sockenabo.

Die Anleitung gibt’s ab sofort im Joél Joel Shop >klick< und bei Ravelry >klick<.

Bis zum 31.12.2020 erhaltet Ihr 10% Rabatt auf das Pattern.

Fazit

Ein hübsches, gut einzuprägendes Muster, das ich auf jeden Fall noch einmal stricken werde.

Dann allerdings mit einem etwas längerem Schaft.

Ich verlinke zu

Meine Fummeley, den Lieblingsstücken, dem CreaDienstag, den Dings vom Dienstag, den Creative Lovers und zu Handmade on Tuesday.

Schlangenfrau

[Werbung durch Markennennung und Verlinkung | unbeauftragt]

Mein vorletztes Weihnachtsgeschenk ist fertig.

Das Muster Schlangenfrau habe ich vor langer Zeit schon einmal gestrickt und da es mir gut gefallen hat, habe ich es erneut ausgewählt.

Das Muster gibt es als kostenlosen Download bei Ravelry >klick<

Für Größe 36/37 habe ich 60 Maschen mit dem Sockenwunder in Nadelstärke 2,5 angeschlagen und das Bündchen über 15 Runden gestrickt. Den Mustersatz am Schaft habe ich vier mal wiederholt.

Für die Ferse habe ich zum Nadelspiel gewechselt und die Fish Lips Kiss Heel gestrickt.

Für den Fuß habe ich wieder zum Sockenwunder gewechselt und das Muster am Spann noch dreieinhalb mal gestrickt.

Wolle: Lana Grossa- Meilenweit – Late Night, Farbe 2906, Lauflänge ca 200m/50g, Zusammensetzung 72% Schurwolle/28% Polyamid, Verbrauch 66g

Stiina Cardigan II

[Werbung durch Markennennung und Verlinkung | unbeauftragt]

Von meinem ersten Stiina Cardigan nach einem Design von rosap, war ich von Anfang an so begeistert, dass ich unbedingt noch einen Zweiten haben musste und hier ist er nun:

Der Stiina Cardigan wird nahtlos von oben nach unten mit Raglanzunahmen gestrickt und hat eine Mehrweite von ca. 20 Zentimetern.

Er wird doppelfädig mit zwei unterschiedlichen Nadelstärken gestrickt, was dem Cardigan eine außergewöhnliche plastische Optik verleiht.

Ich habe, wie auch schon beim ersten Stiina Cardigan wieder Alpaca und Brushed Alpaca Silk von Drops verwendet.

Begonnen wird mit dem Kragen/Blende.

Daraus werden die Maschen für die Vorderteile, die Ärmel und den Rücken aufgenommen.

Nach der Abteilung der Ärmelmaschen habe ich, wie meistens, erst die Ärmel gestrickt.

Und danach erst mit dem Körper weitergemacht. So kann ich ganz entspannt stricken und muss mir keine Gedanken darüber machen, ob die Wolle ausreicht.

Nach erreichen der gewünschten Länge werden die Vordertele und der Rücken getrennt voneinander gestrickt.

Material

  • Alpaca von Drops, Farbe 2923, Zusammensetzung 100% Alpaca, Lauflänge ca. 167m/50g
  • Brushed Alpaca Silk von Drops, Farbe 19, Zusammensetzung 77% Alpaca/23% Seide, Lauflänge ca. 140m/25g
  • Stricknadeln Knit Pro Symphonie, 3,5mm/7mm mit Seilsystem

Verbrauch

Je 8 Knäuel für Kleidergröße 40

Die Anleitung gibt es im rosap Shop >klick< und bei Ravelry >klick<

Ein ganz besondere Dank geht an die liebe Ines von ik_fotografie_ insta >klick<, die die Tragefotos in ihrer Mittagspause gemacht hat.

Hier geht’s zu meinem ersten Stiina Cardigan >klick<

Verlinkt bei…

Meine Fummeley, den Liebslingsstücken, den Creative Lovers, Dings vom Dienstag, Handmade on Tuesday, dem Creadienstag und dem Freutag

(o.g. Seitgen ggf. ohne Verlinkung? Die Verlinkung erfolgt, wenn die Linkparty online ist)

Soffi Cardigan |Teststrick

Werbung durch Markennennung und Verlinkung | unbeauftragt. Die Anleitung wurde mir im Rahmen des Teststrickens kostenlos zur Verfügung gestellt]

Am Samstag erschien das neue Herbstdesign von rosap – der Soffi Cardigan. Ich konnte ihn vorab wieder teststricken und bin begeistert.

Der Soffi Cardigan ist oversized geschnitten und hat je nach Größe eine Mehrweite von 10 bis 20 cm.

Dieser Cardigan ist ein echter Seelenschmeichler. Er ist federleicht, weich und kuschelig mit vielen liebevollen Details, die der Seele schmeicheln.


Soffi wird glatt rechts mit doppeltem Faden von oben nach unten mit Raglanzunahmen ohne Zwischenmaschen gestrickt.

Im Original wird er aus Cool Wool Lace und Silkhair von Lana Grossa gestrickt. Ich habe mich jedoch für ein Alternativgarn aus meinem Stash entschieden. Das waren Kid Silk und Lace von Drops. Gestrickt wird mit 4,5er Nadeln.

Soffis Knopfblenden bestehen aus Patentmaschen, die Knopflochleiste wird zusätzlich von einem I-Cord-Rand geschmückt.

Die Ballonärmel sind ein absolutes must have in diesem Herbst.

Material
  • Kid Silk von Drops Zusammensetzung: 75% Mohair/25% Seide, Farbe 02 Schwarz, Lauflänge auf 25g ca. 210m
  • Lace von Drops Zusammensetzung: 70%Alpaca/30% Maulbeerseide, Farbe 8903 Schwarz, Lauflänge auf 50g ca. 400m
  • 11 Knöpfe in Schwarz
  • Addi Novel In Nadelstärke 4,5

Meinen Soffi Cardigan in Größe 40 habe ich übrigens etwas verlängert, damit ich mich so richtig einkuscheln kann. Gesamtgewicht: 172g

Die Anleitung bekommt ihr im rosap Shop >klick< und bei Ravelry >klick<

Vielen Dank an Ines aka ik_fotografie_insta fürs Fotografieren.


Soffi ist sehr wandelbar. Von romantisch bis casual, von cool bis ladylike einfach alles:
Schaut doch mal beim rosa p. Strickteam auf instagram vorbei. Unter den Hashtags #sofficardigan und #rosapstrickteam findet ihr weitere schöne Modelle meiner Teststrick-Kolleginnen.

Verlinkt bei…

Meine Fummeley, den Lieblingsstücken, dem CreaDienstag, handmade on Tuesday und den Creative Lovers.

Wochenrückblick 02.11. – 08.11.2020

[Werbung durch Markennennung und Verlinkung | unbeauftragt]

Aktuelles Gestricksel

Gestern durfte ich euch endlich den Soffi Cardigan zeigen, den ich in den letzten Wochen wieder ganz geheim für rosap gestrickt habe. Einen ausführlichen Bericht gibt es am kommenden Dienstag.

Außerdem ist mein zweiter Stiina Cardigan, ebenfalls nach einem Design von rosap, auch endlich fertig. Sobald ich Tragefotos gemacht habe, zeig ich euch diesen natürlich auch.

Herr Masche hat sich blaue Kukkasocks gewünscht. Ich arbeite aktuell an der Zweitsocke. Die müsste heute eigentlich noch fertig werden.

Von Tigern und Löwen

Ganya hatte am Freitag Geburtstag. 6 Jahre ist sie nun alt. Ich weiß gar nicht, wo die Zeit geblieben ist. Seit ihrer 12. Lebenswoche ist sie meine ständige Begleiterin und gemeinsam gehen wir durch dick und dünn.

Ganya Löwe von der Tomburg
Ganya Löwe von der Tomburg

Den beiden Samtpfoten geht es natürlich auch gut.

Was es sonst noch so gab

Mein Oktober Abo von Knitcrate ist angekommen. Es ist total weich, was wohl an den 10% Cashmere liegt. Da möchte ich gar nicht mehr aufhören zu kuscsheln.

Ansonsten war es in dieser Woche recht ruhig bei mir. Außer bei der Arbeit und dem Einkauf meide ich nach wie vor die meisten persönlichen Kontakte.

Seit der Spritze hatte ich zum ersten mal wieder Migräne an zwei Tagen. In gut einer Woche gibt es dann die nächste Dosis.

Ganya und ich nutzen gleich das schöne Wetter und drehen eine Runde um den nahegelegenen See. Das wird schön.

Im Anschluss daran gibt’s frischen Kaffee und ich stricke an der Zweitsocke für Herrn Masche weiter.

Ein neues Projekt ist auch bereits geplant. Ich möchte eine Baskenmütze mit Lochmuster. Sie ist das Modell des Monats November und den ganzen Monat über gibt‘s die Anleitung von rosap mit einem Rabatt von 10%. Die Anleitung findet ihr im rosap Shop >klick< und bei Ravelry >klick<.

Ein Auftrag muss auch noch erfüllt werden. Sieben Paar bunte Socken wurden bestellt. Vier Paar davon wollen noch von mir gestrickt werden.

Es wird also nicht langweilig auf meinen Stricknadeln.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und für morgen einen guten Wochenstart. Passt auf euch auf!