Socktober 2020 Socken von Tanja Steinbach

[Werbung durch Markennennung und Verlinkung |unbeauftragt]

Auch in diesem Jahr hat Tanja Steinbach ein Muster für den Socktober entworfen. Die Socktober2020 Socken.

Die Socken werden vom Bündchen aus abwärts gestrickt.

Beginnend mit einem kleinen Rollrand geht es weiter mit einem gerippten Bündchen.

An der Außenseite des Schafts verläuft ein kleiner Musterstreifen. Die Rückseite des Schafts ziert ein Ruppenmuster. Für den Schaft habe ich 2 Mustersätze gestrickt. Statt der Jojo-Ferse habe ich die Fishlips Kiss Heel gestrickt.

Auf dem Oberfuß wird das Muster an weitergeführt. Um die gewünschte Größe zu erhalten, waren hier ebenfalls 2 Musterwiederholungen erforderlich.

Die Socktober2020 Socken habe ich aus Wolle aus einem Opal Abo aus Mai 2017 mit dem Addi Sockenwunder gestrickt.

Für das Bündchen mit einer 2,0mm Nadel. Den Schaft und den Fuß mit einer 2,5mm Nadel. Lediglich für die Ferse habe ich zum Nadelspiel gewechselt.

Ich kann die Ferse zwar auch mit dem Sockenwunder stricken, doch mit dem Nadelspiel ist es nicht so friemelig und es lässt sich auch besser fotografieren.

Für Größe 38/39 habe ich 52g verbraucht.

Die Anleitung gibt’s als kostenlosen Download auf Tanjas Blog >klick< und bei Ravelry >klick<. Dort findet ihr auch Tanjas Socktober Socken der vergangenen Jahre.

Verlinkt bei: Lieblingsstücke, meine Fummeley , Freutag, CreativLovers

Skyppy Stripes

[unbeauftragte Werbung durch Markennennung und Verlinkung]

Ein weiteres Paar Socken ist fertig: Die Skyppy Stripes Socken.

Entdeckt habe ich dieses hübsche kleine Muster auf Instagram und wusste sofort, das muss ich auch stricken.

Gesagt, getan!

So habe ich meine Socken gestrickt:

  • CO 64 Maschen
  • Bündchen über 15 Runden
  • Schaft 20 Musterwiederholungen
  • Ferse Fish Lips Kiss Heel
  • Fuß 25 Musterwohnungen
  • Bandspitze
  • Verbrauch 57g für Größe 37

Das Muster von Annette Schleicher aka The.nerd.knits gibt es zum kostenlosen Download bei Ravelry >klick<.

Zum Garn kann ich leider keine Angaben machen, da ich dummerweise keine Banderole mehr hatte.

Vielleicht ist euch aufgefallen, dass ich seit einigen Monaten fast nur noch die Fish Lips Kiss Heel anstatt der vorher so geliebten Käppchenferse stricke.

Sie ist ähnlich einer Bumerangferse jedoch ohne Zwischenrunde. Das Besondere daran, man macht zuerst eine Fußschablone.

Klingt zuerst nach viel Aufwand, doch es lohnt sich, denn das Ergebnis ist eine perfekt sitzende Ferse.

Die Anleitung von The Soxtherapist gibt’s für ganz kleines Geld Ravelry >klick< sie ist in englischer Sprache und umfasst 16 Seiten.

Ja, ihr habt richtig gelesen!

Probiert’s doch mal aus. Ich bin begeistert!

Ich verlinke zu Caros Fummeley, den Lieblingsstücken und dem CreaDienstag.

Gundelsocken

[Werbung durch Markennennung und Verlinkung]

Mein erstes Paar Socken im neuen Jahr. Gestrickt im Rahmen des Gundelkal19 auf Instagram.

Hier sind meine Gundelsocken.

Ein Muster, dass sich sehr schnell einprägt und wie ich finde, zu fast jeder Wolle passt. Die Anleitung von Sprottenpaula ist als kostenloser Download bei Ravelry erhältlich >klick<. Für den Schaft habe ich anderthalb Musterwiederholungen gestrickt.

Bei der Ferse habe ich mich für die Fish Lips Kiss Heel entschieden. Die gefällt mir aktuell besonders gut und ist ratz fatz gestrickt.

Die Anleitung zur Fish Lips Kiss Heel von Sox Therapist gibt’s für ganz kleines Geld bei Ravelry >klick< Dafür bekommt man eine sehr ausführliche Anleitung.

Das Muster habe ich am Oberfuß ebenfalls mit anderthalb Mustersätzen weitergeführt und die Socken dann mit einer Bandspitze beendet.

Material:

  • Wolle: Luxus High Twist , „Baby Einhorn„ handgefärbt von PondeRosa Wolle, Zusammensetzung: 80% Schurwolle (Merino, superwash) 20% Polyamid Lauflänge: ca. 400m/100g
  • Nadeln: Sockenwunder NS 2,5 für den Schaft und den Fuß, CraSy Trio für die Ferse.

Weitere schöne Gundelsocken findet ihr bei Instagram unter dem Hashtag #gundelkal19

Weiterlesen „Gundelsocken“

Socktober – erste Woche

[Werbung, durch Markennennung und Verlinkung]

Im Oktober werden weltweit ganz viele Socken gestrickt und es gibt auch diverse Aktionen dazu. Da mache ich natürlich auch mit, denn Sockenstricken geht ja bekanntlich immer.

In der ersten Woche habe ich ein weiteres Paar Kukka Socken gestrickt. Diesmal sind sie nicht für Herrn Masche, sondern für mich.

Kukka Socken

Die Anleitung zun den Kukka Socken von Rosa P. gibt es als kostenlosen Download bei Ravelry >klick<. Die Sockenwolle ist aus meinem Stash und es war keine Banderole mehr drum, so kann ich euch leider nicht mehr sagen, welches Garn ich verstrickt habe. Das Ergebnis gefällt mir jedenfalls richtig gut. So gut, dass ich aus dem Rest noch ein Paar Babysöckchen für die #Lilientintecharity gestrickt habe. Alles über diese Aktion erfahrt ihr in Simones Blog >klick<

Die sind putzig, oder?

Da das Stricken von Babysöckchen so flink von den Nadeln geht habe ich beschlossen, nach jedem großen Sockenpaar noch ein Paar Minisöckchen für den guten Zweck zu stricken.

Zwei weitere Paar Babysöckchen habe ich in der ersten Woche noch geschafft.

Aktuell habe ich ein Paar Socken für Herrn Masche, ein Paar Socken für mich und ein drittes Paar Socken für den guten Zweck auf den Nadeln. Die werde ich euch in den nächsten Tagen zeigen.

Fair Isle Socken

[Werbung durch Markennennung und Verlinkung – unbeauftragt]

Die liebe Kiki hat mich gefragt, ob ich für sie ein Paar Fair Isle Socken stricken kann. Eigentlich kann Kiki selber hervorragend stricken, doch Socken sind irgendwie nicht ihr Ding.

Die Wahl fiel auf ein Paar Fair Isle Socken von Zwickstrick, deren Anleitung im Buch „Stricken macht glücklich“ im EMF-Verlag veröffentlicht wurde.

Gestrickt habe ich die Socken aus dem Originalgarn Jawoll von Lang Yarns.

Ich stricke Socken mit Fair Isle Mustern übrigens immer eine Nadelstärke größer und nehme 4 Maschen mehr auf als gewöhnlich. So haben sie bisher immer sehr gut gepasst.

Modifikation: Ich habe mich entgegen der Anleitung für eine Shadow-Wrap-Ferse und einer Bandspitze entschieden.

In den nächsten Tagen wird noch ein weiteres Paar Socken für Kiki fertig und machen sich dann auf die Reise zu ihr.

Ich verlinke zu Den Lieblingsstücken, Caros Funmeley