Vreeni Socks | Teststrick

]Werbung durch Markennennung und Verlinkung | unbeauftragt – die Anleitung wurde mir im Rahmen des Teststricks kostenlos zur Verfügung gestellt]

Es gibt etwas Neues von rosap – die Vreeni Socks

Die Vreeni Socks werden Toe Up, also von der Fußspitze aus beginnend nach oben zum Bündchen gestrickt. Meine Socken habe ich mit dem CraSy Trio von Addi gestrickt. Für den Schaft habe ich dann zum Sockenwunder gewechselt.

Den Fußrücken ziert ein hübsches leicht einprägsames Lacemuster.

Nach erreichen der Fußlänge habe ich eine Bumerang Ferse gestrickt. Hier kann aber auch jede andere Ferse gearbeitet werden, die für Toe Up Socken geeignet ist.

Das Highlight der Vreeni Socks, ist die mädchenhaft verspielte Rüsche. Die kann man übrigens ganz wunderbar auf den AddiCrasy Trio Long Novel stricken, ohne Angst zu haben, dass sich die vielen Maschen beim zur Runde schließen verdrehen.

Nachdem Rüsche und Schaft miteinander verbunden sind, wird das Bündchen gestrickt und locker abgekettet.

Wem die Rüsche zu girliehaft ist, kann sie natürlich auch weglassen.

Für meine Vreeni Socken habe ich ein leichtes Garn in einer zarten Färbung von Purl & Knit ausgesucht.

Die Anleitung ist, wie immer, sehr gut und ausführlich geschrieben. Weitere Varianten der Vreeni Socks des rosap-Strickteams findet ihr auf Instagram unter dem Hashtag #VreeniSocks

Die Anleitung gibt’s es im rosap Shop >klick< und bei Ravelry > klick<

Verlinkt bei den Lieblingsstücken, meine Fummeley, Dings vom Dienstag, Handmade on Tuesday

Ein Gedanke zu „Vreeni Socks | Teststrick“

Schreibe eine Antwort zu Mia is mine Antwort abbrechen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s